Über 100 Gäste bei Preisverleihung der Friedrich-Vogel-Stiftung

5 Preise für herausragenden Journalismus zum Thema Wirtschaft 

So viel Öffentlichkeit hatten die Preisträger der Friedrich-Vogel-Stiftung noch nie: Mehr als 100 Gäste aus Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Kreativ-Wirtschaft, Unternehmensberatung und Wirtschaftskanzleien waren in Frankfurt anwesend, als die Friedrich-Vogel-Preise an die folgenden Journalisten übergeben wurden:

Nicola Meier, Hamburg, für das Dossier „Wer rettet Klara?“

erschienen in ZEIT Nummer 39/2016 am Donnerstag, 15.09.2016

 

Gianna Niewel, Trier, für die Seite 3-Reportage „Der nachtblaue Orden“

erschienen in Süddeutsche Zeitung am Freitag, 02.12.2016

 

Markus Koch und Matthias Praxenthaler, (Moderation und Produktion),

für den Livestream „Auf der Couch by Markus Koch – 3 Shows und 3 wichtige Fragen“ Folge 3, Dienstag, 29.11.2016, 19:30 Uhr, (diverse Onlineplattformen und www.aufdercouch.net)

 

Ariane Riecker und Dirk Schneider (Autoren), sowie Marianne Harr (Mitarbeit), Prof. Olaf Jacobs (Hoferichter & Jacobs GmbH, Produktion),

Silke Heinz (MDR, Redaktion),

für die dreiteilige Reportage „Wer bezahlt den Osten“

Teil 1 – Geben & Nehmen, Dienstag,30.05.2017, 22:05 Uhr,

Teil 2 – Soll & Haben, Dienstag, 06.06.2017, 22:50 Uhr,

Teil 3 – Gewinn & Verlust, Dienstag, 13.06.2017, 22:05 Uhr,

Mitteldeutscher Rundfunk

 

Das mit 3.000 Euro dotierte Vogel-Stipendium im Jahr 2017 erhielt:

Stefanie Nickel , Hannover, feste freie Mitarbeiterin in der NDR Onlineredaktion

für ihre Rechercheidee „Krieg und Frieden im Klassenzimmer: Nationalismus in Lehrplänen und ethnische Trennung an Schulen in Bosnien und Herzegowina“

http://www.vogelstiftung.de/presse

Diesen Beitrag teilen

dezes-logo-block-s

Sprechen Sie mit uns.