20. Juni 2017 Matthias Dezes

Wirtschaftsjournalistenpreis der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung

Noch bis 15. Juli bewerben!

Bis Mitte Juli können sich hauptberufliche freie und angestellte Journalisten, Volontäre sowie Redaktionsteams um den Wirtschaftsjournalistenpreis der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung bewerben.

 

Über die Auszeichnung

Mit den Friedrich und Isabel Vogel-Preisen werden Beiträge in Druck- bzw. Online-Medien, Hörfunk oder Fernsehen sowohl von einzelnen Autoren als auch Redaktions-Teams ausgezeichnet. Die Preise sollen für journalistische Arbeiten vergeben werden, die der Weiterentwicklung einer freien Wirtschaftsordnung im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft dienen und dem Leser, Zuschauer oder Hörer dabei das Thema „Wirtschaft“ verständlich nahe bringen. Behandelte Themen sollen originell und von Relevanz sein, die Arbeiten durch ihre Sprache, den Spannungsaufbau sowie die erkennbare Recherche-Leistung herausragen. Die Friedrich und Isabel Vogel-Stipendien sollen es dem journalistischen Nachwuchs ermöglichen, „nicht alltäglichen“ Ideen nachzugehen, diese zu recherchieren und daraus Artikel zu entwickeln.

Journalistischer Nachwuchs ist wichtige Zielgruppe

Bewerbungen sind ausschließlich online vorzunehmen bis einschließlich Freitag,15. Juli 2017, unter www.vogelstiftung.de/preise.

Die Preisverleihung wird am 21. November 2017 ab 18:00 Uhr bei der DZ BANK AG, Platz der Republik, 60325 Frankfurt am Main im Raum „Frankfurt“ stattfinden, Festredner ist Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur und Geschäftsführer der Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH.

zurück zur Auswahl

Diesen Beitrag teilen