KI – Der Blick in die Zukunft

“Maschinen sind dumm” (Chris Boos, Arago-Gründer)

Zum Jahresabschluss der Blick in die Zukunft: Die DPRG und das Cluster Kreativwirtschaft in Hessen (CLUK) luden zur Debatte mit Chris Boos, Gründer und CEO von Arago, einem der führenden Unternehmen aus dem Bereich KI (Künstliche Intelligenz) ein. Boos’ Kernthese: Maschinen und Algorithmen werden die Arbeit nicht abschaffen, sie schaffen Freiraum für Dinge, die wichtiger sind. Denn: “Maschinen sind dumm”, sagte Boos, erst durch die Vorgaben, die sich Menschen ausdenken, erhalten ihre Funktionen Sinn und Wert. Seit der ersten Industriellen Revolution habe man versucht, Menschen wie Maschinen arbeiten zu lassen. Nun habe die Menschheit die Chance, umzudenken und so zu arbeiten, wie es der menschlichen Natur entspricht. Denn, so seine Überzeugung: Nur Menschen können kreativ sein und Probleme effektiv lösen. Dann hoffen wir einmal, dass die Entscheider in Wirtschaft und Politik KI nicht als Kostensenkungsprogramm begreifen. Und dass sie stattdessen die Weichen stellen für greifbare Verbesserungen. 

 

Diesen Beitrag teilen